NK_MRI+BadSalzhausen

mRay überzeugt weitere Kliniken

mRay vereinfacht zahlreiche klinische Abläufe – das wissen und schätzen inzwischen über 100 Kliniken. Sie setzen wahlweise auf flexible Hintergrunddienste, KI-Bildanalyse-Tools, auf smarte Fotowunddokumentation oder Teleradiologie, ob im Gesamtpaket oder als Einzelmodul.

Bei unserem Bestreben, hin zu einer optimalen Klinikvernetzung, konnten wir in den vergangenen Wochen zwei weitere Häuser gewinnen.

Das Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München profitiert zukünftig nicht nur von mRay, sondern auch von mRay-VEOcore. Durch die KI-gestützte Perfusionsanalyse können Schlaganfälle noch schneller behandelt werden.

Die Radiolog*innen der Asklepios Neurologische Klinik Bad Salzhausen sind via mRay ab sofort teleradiologisch mit den Asklepios-Häusern im Norden Deutschlands verbunden.

Wir bedanken uns für das Vertrauen und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit.

Beitrag teilen

Newsletter

Sie möchten regelmäßige Infos über Produktneuheiten, mRay-Updates und anschauliche Tutorial-Videos zu neuen Features? Tragen Sie sich in unseren vierteljährlichen Newsletter ein.

Das könnte Sie auch interessieren

DE

Vielen Dank für Ihre Anmeldung

In Kürze erhalten Sie eine E-Mail, mit der Sie das Abonnement unseres Newsletters bestätigen können.