04 Februar 2021

Startschuss für mRay nun auch im MVZ Meine Radiologie Franken

Geschäftsführer Dr. med Dr. rer. pol. Dirk Knüppel begeistert von mRay

mRay nun auch in Meine Radiologie Franken

Über unser Patienten- und Zuweiserportal können Bilddaten und Befunde digital bereitgestellt werden. Die Patientenbefunde werden binnen kurzer Zeit an die überweiseneden Ärzte und kooperierenden Praxen übermittelt, die wiederum bei Bedarf frühzeitig behandeln können. Auf diese Weise entsteht ein Netzwerk für eine optimale Versorgung aller Patienten, das nun gemeinsam mit der MVZ Meine Radiologie Franken erweitert wurde.

Die Meine Radiologie Holding (MRH Gruppe) begleitet radiologische, strahlentherapeutische und nukleramedizinische Praxen auf dem Weg der Nachfolgeregelungen mit innovativen Lösungen. Seit 2018 wurden inzwischen über 25 Praxen an neun Standorten mit rund 500 Mitarbeiter übernommen. Durch die im August 2020 entstandene Partnerschaft zwischen der Holding und der mbits imaging GmbH kommt unsere App mRay derweil großflächig an allen Standorten der MRH Gruppe zum Einsatz.

„Wir sind von der Professionalität und dem exzellenten Kundenservice des Unternehmens mbits begeistert und freuen uns auf die zeitnahe Umsetzung an allen Zentren der MRH-Gruppe“, ergänzt Herr Dr. med Dr. rer. pol. Dirk Knüppel.

Wir danken herzlich für die lobenden Worte, auch wir sind von der Partnerschaft begeistert und freuen uns auf alle zukünftigen Projekte und die weitere Zusammenarbeit.

28 Januar 2021

Neue Mitarbeiter gesucht

Für die Bereiche Entwicklung, Marketing und Vertrieb

mbits sucht neue Mitarbeiter

Du möchtest Teil eines jungen, agilen Teams werden und ein aufstrebendes Medizinsoftware-Unternehmen aus Heidelberg aktiv mitgestalten? Dann bewirb dich jetzt auf unsere offenen Stellen:

Wir suchen ab sofort:

  • Digital Marketing Manager*in (ab sofort, Anzeige vom 01.02.2021)
  • C++ Software-Entwickler*in (ab sofort, Anzeige vom 01.01.2021)
  • Sales Engineer (m/w) (ab sofort, Anzeige vom 01.01.2021)

  • Wir freuen uns auf aussagekräftige Bewerbungen per Mail an Dr. Michael Müller.

    27 Januar 2021

    Auch Healthcare in Europe berichtet über mRay

    "Mit mRay haben wir eine optimale Lösung gefunden"

    mbits bei Digital Health TV

    "Fotodokumentation und Zugriff auf medizinische Bilder: intuitiv und performant", titelt healthcare-in-europe aktuell. Helmut Greschner, IT-Leiter der BG Klinik Ludwigshafen, schildert in diesem Anwenderbericht ausführlich die Arbeitsweise mit unsere App mRay bei der Fotodokumentation.

    "Mit mRay haben wir eine optimale Lösung gefunden", so der IT-Leiter. Nach über zwei Jahren, in denen das Klinikum mRay für den Hintergrunddienst und die Fotodokumentation nutzt, zieht Greschner ein durchweg positives Fazit: "mRay erleichtert den Import der Smartphone-Bilder am Patientenbett enorm".

    Wir danken herzlich für die warmen Worte und freuen uns weiterhin auf eine gute Zusammenarbeit. Bereits im November vergangenen Jahres hatte das Handelsblatt über mRay an der BG Klinik berichtet.

    15 Januar 2021

    mbits-CEO bei Digital Health TV

    No more Whatsapp in der Klinik!

    mbits bei Digital Health TV

    Die neuesten Nutzungsbedingungen von Whatsapp, die einen noch liberaleren Datentransfer zum Mutterkonzern Facebook ermöglichen, rücken den Datenschutz speziell im klinischen Alltag wiederholt und mit neuer Brisanz in den Fokus.

    mbits-Geschäftsführer Dr. Gergel erläutert in der aktuellen Sendung von Digital Health TV, warum es wichtig ist, dass Kliniken und Ärzte*innen auf einen DSGVO-konformen Bilddatenaustausch auf mobile Endgeräte achten.

    Außerdem geht es darum, wie wir mit unserer App mRay die Teleradiolgie auf dem Tablet ermöglichen und die Schlaganfallbehandlung effizient digitalsieren und optimieren.

    ->Zur kompletten Sendung
    ->Experteninterview: Mobile Teleradiologie
    ->Experteninterview: Schlaganfallbehandlung

    08 Januar 2021

    mbits im Verbundprojekt KI-SIGS

    Wir als agiles, junges Start-Up mischen kräftig mit

    mbits im KI-SIGS Projekt

    Was ist KI-SIGS?
    Ein KI-Space für intelligente Gesundheitssysteme, der durch die Zusammenarbeit von KI-Instituten, Universitätskliniken und medizintechnischen Unternehmen entsteht. Durch eine herausragende, länderübergreifende KI-Plattform für intelligente Gesundheitssysteme soll der systematische Ausbau der internationalen Wettbewerbsfähigkeit der Gesundheitswirtschaft erreicht werden.

    mbits ist ein Teil des Arbeitsbereichs "KI für radiologische Bildgebung" im Anwendungsgebiet des Schlaganfalls. Der Schlaganfall ist mit etwa 260.000 Schlaganfällen pro Jahr eine der kostenintensivsten Erkrankungen im deutschen Gesundheitssystem. Viele aktuelle Forschungsarbeiten haben gezeigt, dass die schnelle Therapieentscheidung unter Verwendung medizinischer Bildgebung einen entscheidenden Einfluß auf das Patienten-Outcome haben kann. #ImagingIsBrain

    Gemeinsam mit unseren Partnern der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und dem UKSH Kiel beschäftigen wir uns derzeit mit der Entwicklung einer automatisierten Entschiedungshilfe bei der Unterscheidung Blutung vs. Gefäßverschluss. Spannende Vorarbeiten in diesem Bereich stimmen uns zuversichtlich, eine anwendungsorientierte Entwicklung anzustreben.

    Wir möchten jeden Interessierten zum Austausch anhalten: research@mbits.info
    #StayUpToDate

    17 Dezember 2020

    125 Jahre Röntgenstrahlung
    - 5 Jahre mRay

    Zum Jahresabschluss und den Jubiläen unsere besten Wünsche an Sie

    125-years-x-ray

    Die Entwicklung neuer Impfstoffe wird diese Pandemie beenden, daran besteht kaum Zweifel. Der wissenschaftliche Fortschritt macht es möglich und in einem Jahr wird man - zurück in der Normalität - von einem außergewöhnlichen Weihnachten 2020 sprechen.

    Gleichzeitig ist im Schatten der Pandemie ein wichtiges Jubiläum in der Medizintechnik etwas unter die Räder gekommen: Vor 125 Jahren gelang Conrad Röntgen mit der Entdeckung der Röntgenstrahlung ein Quantensprung für die Medizin.

    Niemand weiß, wie es sich im Detail zugetragen hat. Sicher ist jedoch: Wilhelm Conrad Röntgen experimentierte im Jahr 1895 mit elektrischen Ladungen in einer luftleeren Glasröhre und entdeckte unerwartet Strahlung, die fortan als x-Ray bezeichnet wurde. Noch Ende 1895 veröffentlichte er seine Beobachtungen. Ein erstes Röntgenbild vom Handknochen seiner Frau Bertha mitsamt Ring wird zur Ikone der Wissenschaft.

    Mit einer kleinen Hommage feiern wir 125 Jahre x-Ray und 5 Jahre m-Ray und sind uns sicher, dass wissenschaftliche Fortschritte, wie jener von Conrad Röntgen, auch heute dafür sorgen werden, dass 2020 als Ausnahme und nicht als Regel bleibt.

    In diesem Sinne wünschen wir Ihnen und Ihren Familien frohe und erholsame Feiertage und einen guten Start in ein einfacheres 2021. Bleiben Sie gesund und digital!

    14 Dezember 2020

    Ärzte in Quarantäne

    Medizinisches Personal zunehmend selbst von Covid-19 betroffen

    mRay Ärzte in Quarantäne

    Wegen Covid-19 sind Kliniken und Mediziner/innen aktuell völlig überlastet, das Personal ist zunehmend selbst betroffen und immer häufiger in Quarantäne. Das bedeutet, dass notwendige Eingriffe kontinuierlich verschoben werden.

    In Deutschland gibt es etwa 260.000 Schlaganfälle pro Jahr . Nach Angaben der medizinischen Fachgesellschaft gab es 2017 mehr als 1,7 Millionen Einweisungen in Krankenhäuser aufgrund von Herzerkrankungen. Die Herz-Kreislauf-Erkrankungen ist 2018 mit Abstand die häufigste Todesursache.

    Hier handelt es sich um Patienten, die nach wie vor versorgt werden müssen. Denn Covid-19 betrifft alle Abteilungen der Krankenhäuser!

    Wir wollen mit mRay einen Teil zur Bewältigung der Situation beitragen. Unsere mobile Lösung ermöglicht die schnelle und sichere Kommunikation medizinischer Bilddaten, im Home-Office, für virtuelle Besprechungen und abgesicherte Rufdienste. Das medizinische Personal kann so auch im Ausnahmezustand untereinander kommunizieren. Unter Einhaltung gegebener Hygienemaßnahmen können Fälle live und synchron über mRay geteilt und in virtuellen Besprechungen ortsunabhängig diskutiert werden.

    mRay ist binnen einer Stunde installiert und für ganze Abteilungen betriebsbereit. Für die Installation eines mRay Servers in Ihrer Klinik kontaktieren Sie uns bitte direkt: Tel.: (+49) 6221-6734880

    Registrieren und Loslegen! Eine freizugängliche eingeschränkte Version können Sie hier testen.